Kindes- und Erwachsenenschutz

Am 1. Januar 2013 trat das neue Bundesrecht zum Kindes- und Erwachsenenschutzrecht (KESG) in Kraft. Im Kanton Bern ist dies mit einer grundlegenden Neuordnung verbunden. Die Entscheidzuständigkeit geht von den Gemeinden auf den Kanton über und wird durch elf Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB) wahrgenommen. Diese lösen die bisherigen kommunalen Vormundschaftsbehörden ab.

Ihre wichtigsten Aufgaben sind:

Kindesschutz

  • Kindeswohl & Kindesschutz
  • Vaterschaft
  • Elterliche Sorge
  • Unterhalt
  • Besuchsrecht
  • Kindesvermögen
  • Zivilrechtliche Kindesschutzmassnahmen
  • Gefährdung des Kindesswohls

  Erwachsenenschutz

  • Vorsorgeauftrag
  • Patientenverfügung
  • Vertretung bei Urteilsunfähigkeit
  • Aufenthalt in Wohn- und Pflegeeinrichtungen
  • Beistandschaft
  • Fürsorgerische Unterbringung
  • Gefährdungsmeldung
  • Private Mandatstragende

Kontakt:

Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde
Emmental
Dorfstrasse 21
Postfach 594
3550 Langnau

Tel.  031 635 22 00
Fax   031 635 22 24
Kontakt per E-mail
Situationsplan

Öffnungszeiten:
08.00 - 12.00 Uhr (Mo - Do)
13.30 - 17.00 Uhr

08.00 - 12.00 Uhr (Fr)
13.30 - 16.30 Uhr

Link:
Homepage KESB

Drucken Website weiterempfehlen Impressum Sitemap home