Budget 2017

Das Budget des Gesamthaushaltes 2017 schliesst bei einem Aufwand von 5‘415‘000 Franken und einem Ertrag von 5‘425‘000 Franken mit einem Ertragsüberschuss von 10‘000 Franken ab. Der Steuerhaushalt präsentiert sich ausge-glichen. Der kleine Überschuss stammt aus der Spezialfinanzierung Abfall-beseitigung. Zusätzliche Abschreibungen sind nicht budgetiert. Die Steueranlage bleibt unverändert bei 1,84 Einheiten.

Das zweite Gemeindebudget nach dem neuen Rechnungslegungsmodell HRM2 weist eine schwarze Null auf. Das Budget 2017 weist einen etwas höheren Personalaufwand auf, da die Entschädigungen sowie Tag- und Sitzungsgelder für die Behördenmitglieder angepasst wurden. Deutlich tiefer als bisher fallen die Abschreibungen aus. Unter HRM2 werden Investitionen linear nach Nutzungsdauer abgeschrieben. Zudem werden Anlagen im Bau erst mit der Fertigstellung bzw. Inbetriebnahme abgeschrieben. Dieser Neuerung gilt es in Zukunft grosse Beachtung zu schenken, damit nicht übermässig investiert und folglich die Fremdmittelzunahme zum Problem wird.

Im Budgetjahr sind Investitionen von netto 1‘094‘000 Franken geplant. Dabei fallen die grössten Posten im Strassenbereich (Hoferschliessungen Gummental und Breitenboden sowie Sanierung Buhusstrasse) an. Bei der Spezialfinanzierung Abwasser sollen für rund 450‘000 Franken erste GEP-Massnahmen realisiert bzw. Gemeindekanäle saniert werden. Im Rahmen der Neuorganisation der Wasserversorgung mit Langnau und Trubschachen sind Nettoinvestitionen von 135‘000 Franken budgetiert.

Die Gemeindeversammlung wird am 9. Dezember 2016 das Budget abschliessend beraten und die Steueranlage festlegen.

Downloads:
Budget 2017 (pdf)


 

 Geld


 

                                                                                   

?
Drucken Website weiterempfehlen Impressum Sitemap home