Kröbu soll bleiben

Der zwischen Kröschenbrunnen und Trubschachen verkehrende Bürgerbus Kröbu wird nach einer 6-jährigen Versuchsphase in einen unbefristeten Betrieb ab neuer Fahrplanperiode  überführt. Allerdings beschloss die Versammlung  -   entgegen dem Antrag des Gemeinderates  -   die Kurse Nr. 7 (10.37 Kröschenbrunnen-Trubschachen) und Nr. 8 (11.25 Trubschachen-Kröschenbrunnen) nicht zu streichen.

Bei diesem Kurspaar handle es ich um den „Einkaufskurs“ nach Trubschachen, so die Argumentation aus der Versammlung. Die Mehrkosten von rund 10‘000 Franken  gründen in der Tatsache, dass dieser Kurs bisher mit dem subventionierten Schülertransport (Kindergarten) kombiniert werden konnte.

Aus schulorganisatorischen Gründen fällt dieser Transportkurs ab neuem Schuljahr aber weg. Die neuen  jährlich wiederkehrenden Kosten für den Kröbu von netto rund 36‘000 Franken  wurden schliesslich -   ungeachtet der Frequenzen  -   aus rein grundversorgungspolitischen Gründen ohne Gegenstimme bewilligt.

Drucken Website weiterempfehlen Impressum Sitemap home