Truber Gewerbeapéro

Am letzten Freitag lud der Gemeinderat das Truber Gewerbe zum Apéro in den Gasthof Löwen in Trub ein. Dieser Anlass mit dem Gewerbe findet ca. alle 3 Jahre statt und soll in erster Linie die Wertschätzung dem Gewerbe gegenüber zum Ausdruck bringen. Schliesslich ist jeder Arbeits- und Lehrstellenplatz in der Gemeinde von grosser Bedeutung. 

Gemeindepräsidentin Christine Reber konnte nebst den rund 25 Gewerbetreibenden auch zwei Referenten begrüssen, nämlich Frau Eva Jaisli, CEO PB Swiss Tools aus Sumiswald/Wasen und Simon Lehmann, Nachfolger der Geschäftsführung der Bruno Lehmann AG in Trub. Übereinstimmend betonten diese, dass  es sich durchaus lohnt, in den Randgebieten ein Gewerbe zu betreiben. Mit klaren Voten zeigten sie die Vor- und Nachteile der Produktion in der Landregion auf. Die Qualität ist wieder mehr gefragt und rechtfertigt mehr denn je einen etwas höheren Produktepreis. Weiter sei wichtig, über mehrere Standbeine zu verfügen. Dies vermindert die Krisenanfälligkeit. Dass auch die Lehrlingsausbildung nicht vernachlässigt werden darf, zeigt die Tatsache, dass der Arbeitsmarkt bei der Suche von hochqualifizierten Arbeitskräften in der Landregion ausgetrocknet ist. Betont wurde auch, dass Nachfolgeregelungen früh angegangen werden müssen um ein erfolgreiches Weiterbestehen zu sichern.

Die Anwesenden wurden im Weiteren von Frau Eva Jaisli als Verwaltungsrätin des Regionalspitals Emmental aus erster Hand über die aktuelle Situation in der Spitallandschaft orientiert. Die Region und die Hausärzte brauchen ein Akutspital und für das, so Frau Jaisli, stehe sie ein. 

Schliesslich wurden die ausführlichen Diskussionen und der Gedankenaustausch beim von der Gemeinde offerierten Apéro weitergeführt.

 

Drucken Website weiterempfehlen Impressum Sitemap home