Jahresrechnung 2018

Die Jahresrechnung 2018 schliesst deutlich besser als budgetiert ab. Nach zusätzlichen Abschreibungen von rund 267'000 Franken resultiert ein Ertragsüberschuss von 26‘000 Franken im Gesamthaushalt. Das Budget sah einen Überschuss von 20‘000 Franken vor. Der Steuerhaushalt präsentiert sich nach Vornahme der zusätzlichen systembedingten Abschreibungen ausgeglichen. Der ausgewiesene Ertragsüberschuss im Gesamthaushalt entspricht dem Ergebnis der gebührenfinanzierten Spezialfinanzierungen Wasser, Abwasser und Abfall.

Signifikante Mehreinnahmen sind bei den Steuern zu verzeichnen. Insbesondere die Einkommens- und Vermögenssteuern liegen gut 100'000 Franken über dem Budget. Auch legten die Gewinnsteuern der juristischen Personen zu.

Im Aufwand fallen vor allem tiefere Kosten für den Winterdienst und den Strassenunterhalt ins Gewicht. Die Nettoinvestitionen belaufen sich auf 535’000 Franken. Diese liegen deutlich unter dem Budget. Verzögerungen bei der Umsetzung der GEP-Massnahmen sowie tiefere Investitionsbeiträge an Strassenprojekte von Weggenossenschaften sind dafür verantwortlich.

Das Eigenkapital des Steuerhaushaltes beläuft sich zusammen mit der Neubewertungs- sowie der finanzpolitischen Reserve, welche durch die zusätzlichen Abschreibungen gespiesen wurde, nun auf rund 2,94 Mio. Franken.

Die Gemeindeversammlung wird am 17. Mai über die Jahresrechnung 2018 beschliessen.

Downloads:
Jahresrechnung 2018 (pdf)
Jahresrechnung 2017 (pdf)
Jahresrechnung 2016 (pdf)

Drucken Website weiterempfehlen Impressum Sitemap home