Klausurtagung

Anfangs November begab sich der Gemeinderat Trub in die diesjährige Klausurtagung auf die Lüderenalp. Hauptthema war dabei das öffentliche Rechnungswesen.

Das Rechnungswesen der Gemeinden  unterscheidet sich deutlich von den Bilanzen und Erfolgsrechnungen der Privatwirtschaft. Dies war dem Gemeinderat Grund genug, diesem Thema eine Klausurtagung zu widmen. Auch für die neuen Ratsmitglieder war dieser Weiterbildungstag von grossem Nutzen.

Frau Daniela Jaussi, Leiterin des Bereiches Gemeindefinanzen bei der kantonalen Planungsgruppe, referierte über Aufbau und Ziele des öffentlichen Rechnungswesens. Dabei wurden auch das Harmonisierte Rechnungsmodell (HRM1) und das ab 2016 neu geltende HRM2 in groben Zügen vorgestellt und intensiv diskutiert. Eines der besonderen Merkmale im HRM2 ist die neue Abschreibungsmethode. Ab 2016 wird nach betriebswirtschaftlichen Kriterien, d.h. nach Nutzungsdauern, abgeschrieben und die bisherige degressive Abschreibungspraxis aufgegeben. Dies dürfte zu einer gewissen Entlastung der kommunalen Haushalte führen.

Beim abendlichen Fondueessen gingen die Fachdiskussionen weiter und zeigten bald einmal, dass das neue Rechnungsmodell noch viele Fragen aufwerfen dürfte.

 

Drucken Website weiterempfehlen Impressum Sitemap home