Mit Jodtabletten- Im Notfall gut geschützt

Alle zehn Jahre werden im Umkreis der Kernkraftwerke Jodtabletten verteilt. Bis heute wurden diese Tabletten im Mehrzweckgebäude gelagert, jedoch werden sie jetzt neu an alle Haushalte der Gemeinde Trub verteilt.

Was bedeutet das für die Einwohner und Einwohnerinnen der Gemeinde Trub?
Zwischen dem 27. Oktober und 5. Dezember 2014 erhält jedes Haushaltsmitglied eine persönlich adressierte Lieferung mit einer Packung Jodtabletten (evtl. nicht alle am gleichen Tag). Diese Tabletten sind in der Originalpackung bei Raumtemperatur (15 - 25 °C) aufzubewahren und nur im Notfall auf Anordnung der Behörden einzunehmen.

Warum Jodtabletten?
Bei einem schweren Kernkraftwerk-Zwischenfall kann radioaktives Jod in die Umgebung austreten. Dieses wird vom Mensch durch die Atemluft aufgenommen und reichert sich in der Schilddrüse an. Jodtabletten verhindern die Aufnahme von radioaktivem Jod in die Schilddrüse.

Weiter Informationen erhalten Sie via Flugblatt Mitte Oktober per Post oder auf folgender Internetseite www.kaliumiodid.ch

Zwischen dem 27. Oktober und dem 5. Dezember 2014 ist auch die "Jodtabletten-Hotline" unter der Nummer 0848 44 33 00 erreichbar.

 

Drucken Website weiterempfehlen Impressum Sitemap home