ÖREB-Kataster für Trub

Der Kataster der öffentlich-rechtlichen Eigentumsbeschränkungen (ÖREB-Kataster) führt die wichtigsten Beschränkungen auf, die aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und behördlicher Erlasse auf ein Grundstück wirken (z.B. Bauzonen, Gewässerschutzzonen, Baulinien, Lärmempfindlichkeitsstufen, Waldabstandslinien, belastete Standorte etc.). Somit ergänzt der ÖREB-Kataster das Grundbuch, das die privatrechtlichen Einschränkungen enthält. Mit dem ÖREB-Kataster werden Eigentumsbeschränkungen zentral, offiziell und zuverlässig dargestellt. Ziel ist es, bis 2019 ein schweizweites amtliches Informationssystem zu erstellen. In einer ersten, bis 2015 dauernden Etappe führen acht Kantone, unter ihnen der Kanton Bern, den ÖREB-Kataster ein.

Für die Einführung über das gesamte Gebiet des Kantons Bern wurde ein etappiertes Vorgehen gewählt. Seit dem 24. Januar 2014 ist der Kataster in den ersten acht Gemeinden aufgeschaltet. Alle weiteren Gemeinden werden in der zweiten Etappe ab 2016 aufgenommen. Für die Erarbeitung des Katasters sind Fr. 25'000.00 im Budget enthalten.

Der Gemeinderat hat das Büro Ruefer Ingenieure AG in Langnau mit der Erstellung des Katasters beauftragt. Die Kick-off-Sitzung mit dem Amt für Geoinformation wird im Juni stattfinden. Mit der Aufschaltung des Katasters im Internet wird im 2017 gerechnet.

Drucken Website weiterempfehlen Impressum Sitemap home