Regionale Altersplanung

Die Regionalkonferenz Emmental (RKE) hat in Zusammenarbeit mit dem Regierungsstatthalteramt einen Bericht Altersplanung bzw. eine regionale Bedarfsplanung erstellt, welche insbesondere die Verteilung der Alters- und Pflegebetten regelt.

Nach der Vernehmlassung hat die Versammlung der Regionalkonferenz Emmental die Reglemente „Altersplanung“ und „Spezialfinanzierung Altersplanung“ im Mai 2016 erlassen. Die RKE beabsichtigt darin, die regionale Altersplanung als freiwillige Aufgabe zu übernehmen. Sie wird dadurch zur Anlauf- und Informationsstelle für Institutionen und Gemeinden bei Fragen der regionalen Alterspolitik und –planung.

Der Gemeinderat Trub hat diese Aufgabenübertragung an die Regionalkonferenz in seiner letzten Sitzung beschlossen und den beiden Reglementen zugestimmt.

Drucken Website weiterempfehlen Impressum Sitemap home